Spielbericht SV Bermatingen 2 – 29.03.2015

SVD 2 : SV Bermatingen 2 1:0 (1:0)

Infos zum Spiel auf Fussball.de

Gelungener Rückrundenauftakt für die Zweite

Am Sonntag startete die zweite Mannschaft des SVD in die Rückrunde. Gegner im Kneißlerstadion war Lokalrivale SV Bermatingen. Nachdem man sich in den Testspielen gegen Wahlwies und Fleischwangen jeweils unentschieden getrennt hatte und in der Vorbereitung mit dem Wetter und krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte, wollte man sich zum Auftakt beweisen und den ersten Sieg im Jahr 2015 feiern. Nach dem 1:1 aus dem Hinspiel war man zuhause ohnehin auf Mehr aus.

Die taktische Ausrichtung hatte man im Vergleich zur Hinrunde leicht verändert: Anstatt des 4-3-3 ging das Trainerduo Knisel/Weißenrieder die Rückrunde mit einem 4-4-2 an. Im Tor begann man standesgemäß mit Kapitän J. Bentele. Die Viererkette bildeten D. Kaiser und Drittenpreis auf außen, während Mutter und Fischer wie gewohnt die Mitte dicht machen sollten. Im Mittelfeld startete man mit den Sechsern Frank und Hiestand, sowie der Flügelzange S. Bentele und B. Kaiser. Im Sturm setzte man auf das brandgefährliche Angriffsduo Seubert und Gaupp. Auf der Ersatzbank nahmen Haag (ET), C. Hafen, D. Hafen und N. Zipfel Platz. Aufgrund der derzeitigen Konkurrenzsituation dürfte es interessant werden zu sehen, wie sich der Kader in der Rückrunde entwickelt.

Das Spiel selbst begann bei widrigen Wetterverhältnissen mit leichten Vorteilen auf Seiten der Bermatinger. Nach einer zu kurzen Kopfballabwehr kam der SVB zur ersten Chance der Partie. Die Heimmannschaft ging dann aber mit der ersten guten Aktion in Führung: Torwart Bentele spielte schnell auf B. Kaiser, der auf Gaupp weiterleitete und dieser ließ seinem Gegenspieler im Laufduell keine andere Wahl als zum Foul zu greifen. Hiestand verwandelte den fälligen Foulelfmeter souverän zur Führung. Mit dem 1:0 im Rücken übernahm man mehr und mehr die Initiative und kam zu weiteren Chancen, bei denen man aber entweder den finalen Pass oder den Abschluss verpasste. In der zweiten Hälfte beschränkten sich die Bermatinger komplett auf lange Pässe aus der Abwehr, was dem Spiel nicht unbedingt zu Gute kam. Allerdings stand man defensiv sicher, auch wenn man sich selbst den einen oder anderen langen Ball im Spiel nach vorn erlaubte. Wenn es dann aber flach und schnell ging, kam man fast immer zu Chancen, so zum Beispiel beim Pfostenschuss durch Gaupp. Die Außen Bentele und Kaiser machten im Anschluss Platz für die beiden Hafens. Das Spiel entwickelte sich nun immer mehr zu einem Gebolze, bei dem zwar beide Mannschaften kämpften, aber spielerisch nichts mehr zu holen war. Kurz vor Schluss musste D. Kaiser mit Krämpfen ausgewechselt werden und machte Platz für N. Zipfel. Der SVB brachte allerdings nichts mehr zu Stande und man konnte das Ergebnis über die Zeit bringen.

Am Ende steht ein umkämpfter Sieg, den man sich in einem größtenteils unangenehmen Spiel verdienen musste. Dennoch kann man zuversichtlich in die Rückrunde gehen, da durchaus positive Ansätze zu sehen waren und man vor allem defensiv überzeugte. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz hat man nun sogar ein 4-Punkte-Polster auf Platz 4 und lediglich zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Am Ostersamstag geht es nun weiter mit dem schwierigen Auswärtsspiel gegen Bodensee Türkgücü Markdorf.