Nov 15

Vorschau Wochenende – 17.-19.11.2017

In Öhningen 1:7 verloren. Nach dem Heimsieg gegen Orsingen dachte man es war ein einmaliger Ausrutscher nur damit man am vergangegen Wochenende wieder mit einer packung (1:8) aus Hattingen die Heimreise antreten musste. Klar war das Ergebnis dank der Wetter und Platzverhältnisse unter grenzwertigen Umständen zustande gekommen und man war über die ersten 60 Minuten gesehen sicher nicht viel schlechter als der Gegner. Trotzdem ließ man sich am Ende etwas gehen und kassierte entsprechend noch unnötig 3 Gegentore wo das Torverhältnis doch eine entscheidene Rolle spielen kann in der engen Tabelle. Es gilt also gegen den kommenden Gegner BSV Nordstern Radolfzell wieder zurück in die Spur zun finden und endlich Konstanz über 90 Minuten zu zeigen. Der Gast von der Mettnau rangiert nur 3 Punkte hinter dem SVD auf Platz 15 der Tabelle und könnte mit einem Sieg am SVD vorbei ziehen. Zuletzt ließ man aufhorchen als man das Spitzenteam des Hegauer FV zu Hause mit 3:0 schlagen konnte. Gerade gegen die bärenstarke Offensive des Landesligaabsteigers ohne Gegentor zu bleiben ist eine schwere Aufgabe. Im bisher einzigen Duell gewann der SVD vor zwei Jahren mit Pokal mit 3:0. Ob Torjäger Fiore-Tapia nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung gegen Hegau wieder fit wird bleibt abzuwarten. Beim SVD stehen ebenfalls noch einige Fragezeichen hinter dem ein oder anderen Spieler.
Wichtig wird sein den Abstiegskampf wieder aufzunehmen, was man in Denkingen oder gegen Orsingen bereits gezeigt hat und auch bei Rückschlägen die Partie nicht einfach kampflos aus der Hand gibt. Mit einem Sieg könnte man sogar bei entsprechenden Ergebnissen auf einen einstelligen Tabellenplatz springen und die Konkurrenz im Keller weiter distanzieren.
Anpfiff: Sonntag, 14:30 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Damen des SVD haben ihre „Mini“-Durststrecke am vergangenen Wochenende eindrucksvoll beendet. Nach 3 Sieglosen Spielen (Unentscheiden gegen Nollinge, 0:4 im Pokal in Neukirch und eine unglückliche Niederlage bei Tabellenführer FC Grüningen) fegte man den SV Worblingen mit 7:0 aus dem Kneisslerstadion. So verteidigte man Platz 3 und hält weiter Kontakt zur Tabellenspitze. Um dort weiter dran zu bleiben muss man nun auch in Hausen nachlegen. Die Heimreise nach gut 2,5 stündiger Auswärtsfahrt bis kurz vor Lörrach am Samstag will man natürlich nicht ohne Punkte antreten. Die Verbandsligaabsteiger des FC Hausen spielen eine solide Saison und stehen aktuell auf Platz 5. Es wird auf jeden Fall interssant wie sich die beste Offensive der Liga (SVD: 38 Treffer in 10 Spielen) gegen die beste Defensiv der Liga (10 Gegentore) behaupten kann. Kann man das gewohnte Potenzial abrufen dürfte man mit einem weiteren Sieg seine Position im oberen Tabellendrittel festzementieren. Andererseits könnte der FC Hausen mit einem Sieg an den SVD heranrücken und ebenfalls nochmals vorne angreifen. Anpfiff: Sonntag 15:00 in Hausen

Die Damen 2 hatten unfreiwillig ein spielfreies Wochenende. Nach den starken Regenfällen musste die Partie gegen Worblingen 2 abgesagt werden. Am kommenden Wochenende stehen die Zeichen wieder etwas besser, auch wenn es erfahrungsgemäß in Orsingen um diese Jahreszeit auch nicht immer die besten Platzverhältnisse gibt. Der SV Orsingen-Nenzingen rangiert aktuell 3 Punkte vor den SVD Damen auf Platz 3. Mit einem Sieg könnte man also zumindest Puntkemäßig aufschließen. In den letzten 6 Spielen holte man 15 Punkte und man könnte mit einem Sieg die tolle Serie ausbauen.Anpfiff: Samstag, 14:30 Uhr in Orsingen