Einladung zur Jugendversammlung

An die alle Eltern der Jugendspieler und an die Jugendspieler/innen der A,B,C und D-Junioren/innen Jugend

Hallo Eltern und Jugendspieler/innen!

Die Jugendabteilung des Sportvereins Deggenhausertal plant am

Donnerstag, 08. November 18 ab 18:00 Uhr

ihre Jugendversammlung im Vereinsheim in Obersiggingen durchzuführen.

Eingeladen sind alle Jugendspieler der Altersklasse A- bis D-Jugend/Juniorinnen und die Eltern aller Jugendspieler bis einschließlich der Bambinies des SV Deggenhausertal.

In der Jugendversammlung werden die Mitglieder der Jugendabteilung und deren Eltern über die Jugendarbeit informiert.

In dieser Versammlung finden Neuwahlen der Jugendvorstandschaft statt.

Es besteht zudem die Möglichkeit Vorschläge zu machen und Beschlüsse für die weitere Arbeit herbeizuführen, also die direkte Möglichkeit, auf die Jugendarbeit einzuwirken.

Die Jugendvorstandschaft bittet auch die Eltern Interesse zu zeigen und zahlreich zu erscheinen, es ist auch die Chance der Jugendabteilung Ihre Arbeit darzustellen.

Mit freundlichem Gruß

Thomas Gäng

Spielverlegung erste Mannschaft

Das kommende Spiel am Samstag, 11.10.2018 bei der SG Herdwangen/Großschönach wird um eine Stunde nach vorne verlegt auf 15 Uhr.

Vorschau fürs Wochenende – 05.10.-07.10.2018

Nach der etwas unglücklichen Pleite gegen Tabellenführer Immenstaad kommt es gleich zum nächsten spannenden Derby im Kneisslerstadion. Zu Gast ist die erste Mannschaft des FC Kluftern. Der FCK stieg vor einem Jahr in einem Herzschlagfinale ähnlich wie der SVD in diesem Jahr aus der Bezirksliga ab. In der vergangenen Saison startete man absolut durchwachsen nur um dann in der Rückrunde eine starke Serie hinzulegen, die am Ende beinahe noch den Relegationsplatz eingebracht hätte. In der neuen Saison steht man aktuell ganz ordentlich mit Platz 4 einen Platz vor dem SVD. So kann unsere Mannschaft mit einem Sieg wieder zu den Top Teams der Liga aufschließen und den Abstand verkürzen. Eine Niederlage darf man sich faktisch nicht mehr erlauben wenn man weiterhin den Anspruch hat um die Top Platzierungen der Liga mitzumischen. Der FCK steht bisher ein wenig für Minimalismus, gewann zuletzt zwei Mal in Folge mit 1:0 und mit 3 Gegentoren die zweitbeste Defensive der Liga. Der SVD wird offensiv wie defensiv also wieder gefordert sein um die 3 Punkte im Kneisslerstadion zu behalten. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr im Kneisslerstadion.

Nach dem Pokalkracher gegen Hegau steht für die SVD Damen gleich das nächste Highlight der Woche an. In der Landesliga spielt man gegen Spitzenreiter Nollingen. Nachdem man die Führung durch die unnötige Niederlage in Litzelstetten abegeben musste, kann man mit einem Sieg wieder diese zurückerobern. In den letzten Jahren gab es meist enge Spiele, die der SVD aber auch oft für sich entscheiden konnte. Auf jeden Fall muss man die sich bietenden Chancen nutzen und defensiv wieder gut stehen, dann sollten 3 Punkte und damit die erneute Tabellenführung wieder im Bereich des Möglichen sein. Anpfiff ist am Samstag um 16 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Damen 2 können ebenfalls mit einem Sieg gegen die Landesligareserve aus Litzelstetten in der Tabelle ganz oben angreifen. Mit 7 Punkten aus den ersten drei Partien steht man sehr gut da und auf dem ungeliebten „Kleinfeld“ gegen die 9er Mannschaft wird man sich etas umstellen müssen. In der Vergangenheit gab es gegen den SVL immer ganz knappe Ergebnisse und man musste um die drei Punkte soch immer wieder zittern. Trotzdem ist man guter Dinge, dass die Damen weiter ungeschlagen bleiben und mit sinem Sieg sogar noch den ein oder anderen Platz in der Tabelle gutmachen können. Anpfiff ist am Sonntag um 11 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Herren 2 fanden in Immenstaad zuletzt souverän wieder zurück in die Spur nach der unglücklichen Niederlage gegen Spitzenreiter Beuren. Um diesen weiter unter Druck zu setzen muss im „Doppelderby“ gegen den FC Kluftern 2 zu Hause defensiv deutlich besser agiert werden wie im letzten Heimspiel. Im Spitzenspiel der Kreisliga B (2. gegen 3.) muss man gegen den mit zuletzt drei Siegen stark aufgetretenen Gast gerade in der Offensive in den Griff bekommen, dann kann man Platz zwei mit Sicherheit verteidigen. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr im Kneisslerstadion.

Den Auftakt ins Fußballwochenende macht die „Dritte“ des SVD bereits am Freitagabend um 19 Uhr gegen die Sportfreunde aus Ittendorf. Mit drei Siegen aus vier Spielen geht man mit Sicherheit als leichter Favorit in die Partie gegen den nur mit einem Punkt dastehenden Tabellenvorletzten. Mit einem Sieg könnte man den Abstand wieder etwas verkürzen und in die Top 3 der Tabelle rutschen. Man ist guter Dinge, dass ein Sieg klappt und damit als Vorlage für die anderen aktiven Teams des SVD dient!

Weißwurstfrühstück 99er Club

Der 99er Club ist inzwischen zu einer festen Institution beim SVD geworden. Auch in diesem Herbst möchte der Förderverein des SV Deggenhausertal deshalb seine 99er Mitglieder ganz herzlich zum traditionellen Weißwurstfrühstück einladen.

Wann: 07.10.2018 im Sportheim in Obersiggingen
Beginn: 10:30 Uhr

Anmeldungen und auch alle weiteren Informationen für interessierte Fans gibt es bei Vorstand Peter Hatzing
Email: peter.hatzing@t-online.de
Telefon: 07555 5780

Der Förderverein des SVD freut sich auf eure Anmeldung

Vorschau fürs Wochenende – 21.-23.09.2018

Etwas Lehrgeld zahlen musste der SVD in den letzten 2 Wochen. Im Pokal schied man gegen den Bezirksligist FC Uhldingen mit 2:4 aus. Gegen Meßkirch zeigte man eine Leistungssteigerung, belohnte sich aber nicht und musste am Ende ein Unentschieden hinnehmen. Vergangene Woche im Derby mit der SG Illmensee/Heiligenberg zeigte man vor allem in Halbzeit eine schwache Partie und verlor trotz Überzahl mit 1:2. Schnellstmöglich sollte man also den Schalter umlegen um gegen die Landesligareserve der Spvgg FAL wieder etwas Zählbares mitzunehmen. In der Wintervorbereitung hatte man die Gäste zuletzt knapp mit 2:1 geschlagen, das letzte Pflichtspiel datiert aus dem Jahr 2006, damals noch zu Kreisliga B Zeiten beider Teams. Aktuell steht FAL noch ungeschlagen einen Platz vor dem SVD, das will man natürlich ändern und wenn man sich wieder auf seine Stärken besinnt und weniger ängstlich agiert geht man mit Sicherheit als Favorit in die Partie. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Damen dagegen stehen nach 2 Spieltagen auf Tabellenplatz 1 und grüßen damit von der Spitze der Landesliga. Am letzten Wochenende konnte man gegen einen der Topfavoriten Grüningen auswärts einen wichtigten Dreier einfahren und kann nur gegen Aufsteiger Uhldingen eines der wenigen Derbys im Kneisslerstadion genießen. Der FCU steht nach zwei Auftaktpleiten noch ohne Punkte da, musste sich aber auch nur knapp gegen die beiden Topteams Marbach und Niederhof geschlagen geben. Man muss also auf der Hut sein und für die 90 Minuten die bestehenden Freundschaften zur Seite legen. Mit einem Sieg könnte man sich an der Spitze evtl schon etwas absetzen und man darf gespannt sein wo die Reise in den nächsten Wochen hingeht. Anpfiff ist nach den Herren am Sonntag um 17 Uhr im Kneisslerstadion.

Ebenfalls einen gelungenen Saisonauftakt hatten die Damen 2, die gegen Radolfzell mit 4:2 gewinnen konnten. So startete man nach dem abgesagten Spiel am ersten Spieltag wenn auch verspätet aber erfolgreich in die neue Saison. Zum ersten Heimspiel kommt nun der stark einzuschätzende SV Orsingen-Nenzingen ins Kneisslerstadion, der letztes Jahr lange oben um die Aufstiegsränge mitkämpfen konnte. Im letzten Jahr musste man sich zwei Mal knapp geschlagen geben und man ist sicher gewillt dafür Revanche zu nehmen. Anpfiff ist um 11 Uhr am Sonntag im Kneisslerstadion.

Ebenfalls bärenstark gestartet ist die „Zwote“ des SVD mit 3 Siegen und 11:0 Toren aus den ersten drei Partien. Auch der Kreisliga A Absteiger SC Markdorf 2 musste sich dem SVD 0:2 geschlagen geben und somit stehet man zusammen mit dem FC Kluftern an der Tabellenspitze. Um weiter dran zu bleiben muss man an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen und auch gegen den FC Beuren-Weildorf wieder diszipliniert und effektiv auftreten. Der FC leistete sich einen Ausrutscher als man etwas überraschend gegen den RSV Hagnau verlor, die anderen beiden Spiele gegen Meersburg und BTG Markdorf gewann man jedoch souverän. Es wird also wie auch in den letzten Jahren eine spannende Partie. Den „Supersonntag“ komplettiert die Zwote mit ihrer Partie um 13 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Dritte spielt bereits am Freitag Abend um 19 Uhr. Mit 3 Punkten aus zwei Partien ist man durchwachsen in die Saison gestartet und die größte Herausforderung für das Trainer Duo besteht wieder darin 15 Spieler zusammen zu bekommen. Gegen den neu dazu gekommenen SC Markdof 3 darf man sich auf ein schönes Freitag Abend Derby freuen und mit etwas Glück auch auf drei Punke gegen den noch punktlosen Tabellenletzten.

Jugend startet in den Spielbetrieb

Nachdem die Aktiven schon die ein oder andere Partie bestreiten mussten startet die Jugend des SVD ebenfalls in den Spielbetrieb. Erfreulicherweise kann man auch in diesem Jahr wieder in jedem Jahrgang eine eigene Mannschaft stellen, von der A-Jugend bis zur E-Jugend. Bei den Mädels führt man die sehr erfolgreiche SG mit den Salemer B-Mädchen fort, die C-Mädels starten dagegen als eigene SVD Mannschaft.
Auch wenn es in der ein oder anderen Jugend personell sehr eng zugeht ist man mit Sicherheit eine positive Ausnahme, dass man beinahe ohne Spielgemeinschaft in der heutigen Zeit auskommen kann.
Passend zum Rundenstart wurden auch alle Fussball.de Widgets auf der Homepage auf die neue Runde aktualisiert!
Wir wünschen allen Jugenden einen erfolgreichen Start in die neue Runde!

Vorschau Wochenende – 07.09.-08.09.

Nach dem gelungenen aber mühsamem Auftakt gegen die Verbandsligareserve des FC Pfullendorf steht für den SVD das dritte Heimspiel innerhalb von 7 Tagen auf dem Programm. Zu Gast ist der SV Meßkirch den der SVD noch aus gemeinsamen Bezirksligazeiten kennt und gegen den man zuletzt 2014 antreten musste.
Zum Auftakt sicherte sich der Gast einen Last-Minute Punkt als man in der Nachspielzeit durch ein Eigentor des FC Überlingen 2 noch zum Ausgleich kam. Der SVD geht gegen den letztjährigen Tabellenzehnten mit Sicherheit als leichter Favorit in die Partie doch war in der vergangenen Woche noch ziemlich Sand im Getriebe und man muss auf jeden Fall nochmals spielerisch und kämpferisch zulegen um den zweiten Heimsieg in Folge einzufahren. Beim SVD sollte sich der Kader nach der vergangenen Woche wieder langsam füllen und Trainer Koch kann aus dem Vollen schöpfen.
Anpfiff ist um 17:45 Uhr im Kneisslerstadion

Die Damen des SVD starten nach dem entfallenen Pokalspiels ebenfalls in die neue Landesligasaison. Zum Auftakt gibt es gleich eines der wenigen Derbys gegen den TSV Aach-Linz. Auch wenn es im letzten Jahr eine klare Angelegenheit für den SVD war, darf man trotzdem eine erfahrene Mannschaft aus dem Linzgau erwarten. Am vergangenen Freitag zeigte man bereits eine ganz orddentliche Form, als man dem Verbandsligisten Hegauer FV 2 nur knapp mit 1:2 unterlegen war. Der SVD geht nach zwei starken Jahren erneut als einer der Mitfavoriten ins Rennen. Dabei gilt es auch die neuen Spielerinnen aus der Jugend zu integrieren und sich weiter in der Spitzengruppe der Landesliga festzusetzen. Deshalb wäre eine siegreicher Auftakt natürlich ein gelungener Einstand in eine hoffentlich erfolgreiche Saison.
Anpfiff ist Samstag um 16 Uhr im Kneisslerstadion

Auch die Damen 2 haben bereits Frühform bewiesen und den ehemaligen Landesligisten aus Zizenhausen im Testspiel mit 9:1 geschlagen. An diesem Wochenende geht es gegen die Wundertüte aus Überlingen, die in den letzten Jahren mit allerlei Höhen und Tiefen inklusive Mannschaftsabmeldung zu kämpfen hatte. In der neuen Saison darf sich die zweite Mannschaft, angesichts des breiten Kaders mit Sicherheit auch über Verstärkung aus der ersten Mannschaft machen und evtl. auch wieder im oberen Tabellendrittel angreifen.
Am Samstag wird man dann sehen wo man steht.
Anpfiff ist um am Samstag um 13:30 Uhr in Überlingen.
Auch die „Zwote“ muss am Großkampftag am Samstag im Kneisslerstadion für die nächsten Punkte kämpfen. Nach dem souveränen und überzeugenden Auftaktsieg gegen den TAV Überlingen steht das nächste Türkisch geprägte Team mit dem BTG Markdorf als Gegner bereit. Nach einem Jahr in der Kreisliga A mussten die Markdorfer den Abstieg hinnehmen und man darf gespannt sein wie sich das Team in diesem Jahr präsentiert. Im erweiterten Kreis der Titelanwärter muss man das Team immer auf dem Zettel haben und in den vergangenen Jahren gab es immer spannende und hart umkämpfte Partien. Das von Knisel und Weißenrieder trainierte Team hat jedoch eine solide Vorbereitung absolviert und sollte mit breiter Brust und breitem Kader zu Hause auftreten. Geht man mit der entsprechenden Einstellung ans Werk ist ein Dreier mit Sicherheit im Bereich des Möglichen.
Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr im Kneisslerstadion.
Die Dritte durfte sich noch ausruhen und den 1.Spieltag mit „spielfrei“ genießen. Am frühen Samstag Abend (18 Uhr in Gallmannsweil) geht es gegen den Tabllenführer aus Gallmansweil, der zum Auftakt mit 6:1 gegen TAV Überlingen gewann. Für die Dritte geht es darum, die gute Vorsaison zu bestätigen und weiterhin auch als Plattform für die anderen Aktiv-Teams zu fungieren. Allen SVD Teams viel Erfolg!

Traumlos für den SV Deggenhausertal

Die Damen des SVD haben vermeintlich schwerste aber auch eines der attraktivsten Lose überhaupt im Südbadischen Verbandspokal gezogen.
Gegner ist der wieder in die Regionalliga aufgestiegene Hegauer FV.

Anpfiff ist am 3.10.2018 um 15 Uhr im Kneissler Stadion in Obersiggingen

Neuer Spielplan, Vorbereitungsspiel verlegt!

Das Vorbereitungsspiel gegen den VfB 2 am kommenden Samstag wurde auf 11 Uhr vorverlegt. Außerdem sind inzwischen die Pokal Auslosung (die Losfee hat „zufällig“ wieder Uhldingen ausgepackt) und der Spielplan der KLA veröffentlicht worden. Zum Auftakt am 2.9. geht es gegen den SC Pfullendorf.

Der komplette Spielplan ist auf www.fussball.de zu finden. Ebenfalls online ist der Spielplan für alle anderen aktiven Herren und Damen Mannschaften des SVD

Ehrungen am Bezirkstag

Am vergangenen Sonntag wurde der Bezirkstag des Fußballbezirks Bodensee durchgeführt. Unter anderem wurden auch drei Mitglieder des SV Deggenhausertal geehrt.
Zum einen erhielten unsere Schiedsrichter Klaus Mutter (Goldene Verbandsehrenadel) und Benjamin Gaus (Silberne Verbandsehrenadel) eine Urkunde vom Verband überreicht.
Außerdem erhielt Werner Hatzing die Verbandsehrenurkunde für seine längjährige Unterstützung des SVD als Spieler, Trainer und Platzwart.

Wir gratulieren ganz herzlich allen drei zu ihren Auszeichnungen und freuen uns natürlich auch in Zukunft auf die tatkräftige Unterstützung!