Traumlos für den SV Deggenhausertal

Die Damen des SVD haben vermeintlich schwerste aber auch eines der attraktivsten Lose überhaupt im Südbadischen Verbandspokal gezogen.
Gegner ist der wieder in die Regionalliga aufgestiegene Hegauer FV.

Anpfiff ist am 3.10.2018 um 15 Uhr im Kneissler Stadion in Obersiggingen

Neuer Spielplan, Vorbereitungsspiel verlegt!

Das Vorbereitungsspiel gegen den VfB 2 am kommenden Samstag wurde auf 11 Uhr vorverlegt. Außerdem sind inzwischen die Pokal Auslosung (die Losfee hat „zufällig“ wieder Uhldingen ausgepackt) und der Spielplan der KLA veröffentlicht worden. Zum Auftakt am 2.9. geht es gegen den SC Pfullendorf.

Der komplette Spielplan ist auf www.fussball.de zu finden. Ebenfalls online ist der Spielplan für alle anderen aktiven Herren und Damen Mannschaften des SVD

Ehrungen am Bezirkstag

Am vergangenen Sonntag wurde der Bezirkstag des Fußballbezirks Bodensee durchgeführt. Unter anderem wurden auch drei Mitglieder des SV Deggenhausertal geehrt.
Zum einen erhielten unsere Schiedsrichter Klaus Mutter (Goldene Verbandsehrenadel) und Benjamin Gaus (Silberne Verbandsehrenadel) eine Urkunde vom Verband überreicht.
Außerdem erhielt Werner Hatzing die Verbandsehrenurkunde für seine längjährige Unterstützung des SVD als Spieler, Trainer und Platzwart.

Wir gratulieren ganz herzlich allen drei zu ihren Auszeichnungen und freuen uns natürlich auch in Zukunft auf die tatkräftige Unterstützung!

Vorbereitung Damen

UPDATE:
27.07.2018: Der Vorbereitungsplan hat sich geändert. Der Link unten wurde aktualisiert.

Während die Herren in dieser Woche mit dem Training für die neue Saison beginnen, wirft auch die Landesliga Saison der Damen ihre Schatten voraus.
Trainingsauftakt ist am Montag, 30.07. 19 Uhr.
Den vorläufigen Trainingsplan gibt es als PDF hier zum Download

Vorbereitung Aktive

Nach der Runde ist vor der Runde. Kaum ist die alte Saison beendet wirft die neue Runde schon ihre Schatten voraus. Zwar starten die Kreisligen erst im September, trotzdem hat der SVD ein strenges Vorbereitunsprogramm vor der Brust.
Bereits am 12.07.2018 geht es los.
Den vollständigen Vorbereitungsplan als PDF zu Ansicht gibt es hier

D1-Jugend gewinnt Turnier

An einem sehr gelungenen Wochenende der Josef-Mutter-Jugendtage mit insgesamt 5 Jugendturnieren, einem F-Jugendspieltag und dem Völkerballturnier sorgte die D1 Jugend aus Sicht des SVD für das Highlight. Ungeschlagen und ohne Gegentor sicherte man sich im Finale gegen den starken FC RW Salem 1 mit 1:0 den Titel.
Der SVD bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, allen Helfern und den vielen Zuschauern für ihren Besuch.

Josef Mutter Jugendtage

Die Jugendabteilung des SV Deggenhausertal veranstaltet am Wochenende vom 21. Juni 18 bis 24. Juni 18 die bereits zu Tradition gewordenen Josef-Mutter-Jugendtage im KNEISSLER-Stadion in Obersiggingen.

Programm:
Donnerstag 21. Juni 2018 ab 17:30 Uhr D- und C- Mädchenturnier

Samstag, 23. Juni 2018
ab 09:30 Uhr E-Jugendturnier

ab 14:00 Uhr Bambinispieltag

Sonntag, 24.06.2017
ab 10:00 Uhr F-Jugend – Fair-Play-Spieltag

ab 13:15 Uhr D-Jugend-Turnier

Vollständiges Programm mit allen Teams als PDF: Programm 2018

Die Jugendabteilung des Sportverein Deggenhausertal und die teilnehmenden Mannschaften würden sich über reges Zuschauerinteresse freuen.
Für das leibliche Wohl sorgt das Bewirtungsteam!

Damen spielen um die Meisterschaft

Durch die zuletzt starken Ergebnisse und einiger Patzer der Konkurrenz konnten sich die SVD Damen wieder an die beiden Spitzenteams aus Hausen und Marbach heranpirschen. Nun hat man es am letzten Spieltag der Landesliga gegen Tabellenführer Hausen selbst in der Hand mit einem Sieg zumindest die Vizemeisterschaft sicher einzufahren. Nutznießer könnten die Damen des FV Marbach sein, der mit einem Sieg gegen das Tabellenschlusslicht Mettenberg und einem gleichzeitigen Punktverlust des FC Hausen im Kneisslerstadion doch noch den Platz an der Sonne erobern könnte.
Den SVD Damen drücken wir natürlich die Daumen, dass man am Ende mindestens auf Platz 2 steht!!
Anpfiff ist am Samstag, 16.6. um 15 Uhr im Kneisslerstadion. Die Damen freuen sich auf großartige Unterstützung!

B-Juniorinnen Vizemeister

Die B-Mädels der SG sind knapp an einer Sensation vorbei geschrammt.

Im Endspiel gegen Hegauer FV 2 haben sich die Mädels sehr gut präsentiert und sehr gut gespielt.

Der Gast aus Hegau war dominant und erzielte Mitte der ersten Halbzeit den 1:0 Führungstreffer.
Unser Team hat gekämpft und somit konnten wir Hegau Paroli bieten.
Leandra Ducree erzielte den umjumbelten Ausgleich zum 1:1. Hegau erspielte sich einigen Chancen, die jedoch von Jana Mayer und der guten Abwehr entschärft wurden. Bei einer Konterchance hatten die SG Mädels Pech, die Torhüterin konnte abwehren und der Nachschuss ging knapp vorbei. 2 Minute vor Schluss wurde eine Hereingabe unhaltbar zum 1:2 abgefälscht und mit dem Schlusspfiff fiel das 1:3! Somit hat Hegauer FV 2 die Meisterschaft in letzter Sekunde gewonnen – Gratulation!

Unser Team hat alles gegeben und fast hätte es gereicht. Wir können auf die Vizemeisterschaft und den Pokalsieg sehr zufrieden sein – es war eine tolle Saison!

An dieser Stelle bedanke ich mich bei den Mädel, meinem Trainerkollegen Jürgen Felix und unserem Betreuer Harald Schwelling.

Es hat sehr viel Spaß gemacht! Vielen Dank für die tolle Zeit.
Ein Dankeschön natürlich auch an die beiden Vorstandschaften und Jugendleiter des SV Deggenhausertal und RW Salem!

Vorschau Wochenende – 08.-10.6.2018

Man hat es also doch wieder „geschafft“. Nach dem Herzschlagfinale, als man am letzten Spieltag der vergangenen Saison durch einen Patzer der Konkurrenz und gleichzeitigem Sieg gegen Mühlhausen in letzter Minute den Klassenerhalt schaffte, steht man in diesem Jahr vor dem identischen Szenario: Nur ein Ausrutscher von Anadolu Radolfzell, bei gleichzeitigem Heimsieg des SVD würde zum Klassenerhalt reichen. Dazu muss man jedoch noch aufs Torverhältnis achten, sollte der TSV Konstanz gegen Anadolu gewinnen, da man aktuell nur die um 1 Tor bessere Differenz hat. Am Ende kann man nur die eigenen Hausaufgaben erledigen und anschließend schauen zu was es gereicht hat. Sollte es wenigstens auf den 13. Platz reichen hat man noch das Fünkchen Hoffnung, dass es nur 4 Absteiger geben kann. Voraussetzung dafür wäre jedoch, dass in Verbands-, Landes- und Bezirksliga der jeweils Zweitplatzierte die Relegation erfolgreich bestreitet. Darauf verlassen möchte man sich natürlich nicht und so gilt es alles dafür zu tun, dass man nicht in eine unfreiwillige Verlängerung gehen möchte. Im Hinspiel zeigte man eine schwache Leistung in Halbzeit eins und musste sich mit 2:4 geschlagen geben. Insgesamt die dritte Niederlage in Folge gegen den SVA, was zusätzlich Motivation bedeuten sollte. Das Alles-oder-vielleicht-trotzdem-nichts Spiel startet am Sonntag um 15 Uhr im Kneisslerstadion.

Die Damen des SVD haben noch eine weitere Woche Spielbetrieb und konnten sich am vergangenen Wochenende auf Platz 3 vor schieben. Der Rückstand auf die vorderen beiden Tabellenplätze beträgt 4 bzw. 2 Punkte und man darf noch minimal hoffen, den ein oder anderen Platz gut zu machen, wobei man am nächsten Wochenende sogar im direkten Duell mit dem Tabellenzweiten Hausen noch alles selbst in der Hand hat. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich ein Sieg gegen den SV Worblingen, gegen den man am Sonntag um 15 Uhr auswärts antreten muss. Der auf einem Abstiegsrang stehende Gastgeber braucht jeden Punkt um weiter in der Landesliga zu bleiben. Angesichts des deutlichen 7:0 Hinspielsieg geht der SVD als klarer Favorit in die Partie.

Die Damen 2 haben im Duell mit dem Tabellendritten SV Orsingen-Nenzingen die Chance sich noch an der SG Radolfzell vorbei auf Platz 4 zu schieben und zeitgleich dem Gastgeber ein Bein in Sachen Relegation zu stellen, da man punktgleich hinter dem Tabellenzweiten BSV Nordstern noch alle Chancen auf die Relegation hat. Vorausgesetzt natürlich der BSV patzt auswärts. Anpfiff ist am Sonntag um 17 Uhr im Kneisslerstadion

Stark dezimiert musste die Zwote beim Tabellenzweiten aus Beuren einen deutliche 0:5 Schlappe hinnehmen. Dadurch konnte sich der FC vor dem heutigen Gegner TAV Überlingen behaupten, der nur einen Punkt dahinter noch auf den Relegationsplatz schielt. Der SVD könnte also zum Zünglein an der Waage werden, wenn man dem TAV entsprechend Punkte abnehmen kann. Im Hinspiel zeigte man eine gute Leistung und gewann verdient mit 3:1. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen will man natürlich die Runde zu einem vernünftigen Abschluss bringen. Anpfiff ist am Sonntag bereits um 10:30 Uhr!!

Die Dritte empfängt zum Abschluss am Samstag Abend um 18 Uhr den Meister aus Salem. Während der Gast also eine entspannten Saisonabschluss im Derby feiern kann, weill die Dritte die beste Saison der Vereinsgeschichte mit dem Tabellenplatz 2 krönen. Mit einem Sieg wäre man fast sicher zweiter, dennoch gilt es noch aufs Torverhältnis zu achten